Sie suchen kostenlose Rezepte zum Kochen und Backen?
Hier sind sie richtig. Es gibt hier eine Rezeptesammlung mit der sie ihr eigenes Kochbuch zusammenstellen können. Ob sie nun backen oder kochen wollen; diese freien Rezepte sind für jeden.


       

Mangold-Roellchen

Legende:
tb: El.
sl: Scheib.

Groesse: 4 Portionen

100 g Gerste
1/2 1 Gemüsebrühe, knapp (Instant)
100 g Gerstenschrot
1 Zwiebel
200 g Austernpilze
2 tb Olivenöl
3 Stengel Thymian
Salz
1 Msp. Kräuter der Provence
Pfeffer
2 Eier
20 g Butter
12 Mangoldblätter
1 c Gemüsebrühe

Gerste am Vorabend in der kalten Gemuesebruehe einweichen. Am naechsten
Tag zum Kochen bringen, 40 Minuten auf 1 oder Automatik-Kochplatte 4-5
kochen. 15 Minuten vor Ende der Garzeit das Gerstenschrot einruehren
und unter staendigem Ruehren weiterkochen (wichtig, da Gerstenschrot
leicht anhaengt). Danach die Gerste im geschlossenen Topf auf der
ausgeschalteten Kochplatte noch nachquellen lassen.

Zwiebel fein wuerfeln, Pilze in Streifen schneiden. Zwiebel mit
Olivenoel auf 2 oder Automatik-Kochplatte 4-5 anduensten,
Thymianblaettchen und Pilze zugeben, kurz mit anduensten, mit der
Gerstenmasse vermischen. Eier, Butter und Gewuerze zufuegen.

Mangoldblaetter in kochendem Salzwasser blanchieren, kalt abspuelen,
gut abtropfen lassen. Die Blaetter flach auslegen, mit Salz und Pfeffer
wuerzen, jeweils etwas Gerstenmasse auf die Blaetter geben, die Seiten
einschlagen, aufrollen. Die Roellchen in einem grossen, flachen Topf
mit etwas Olivenoel auf 2 oder Automatik-Kochplatte 4-5 kurz
anduensten, Gemuesebruehe zugeben, auf 1 oder Automatik-Kochplatte 4-5
im
geschlossenen Topf ca. 10-12 Minuten duensten. Dazu schmeckt frisches
Bauernbrot.

:Stichworte : Gemüse, Juli, Mangold, P4
:Notizen (*) : Quelle: Winke & Rezepte 06 / 93
: : der Hamburgischen Electricitätswerke AG
:Notizen (**) : Erfasst und aufbereitet von Lothar Schäfer
: : (Lothar.Schaefer@ruhr-uni-bochum.de)




Mangold-Röllchen

Rezepte